Feedback von TeilnehmerInnen

Nadine Ludolf, Berlin

Monika, Mecklenburg

Nachdem mein "liebes" Pferd Cougar nun 2 Bereiter, eine junge Frau aus der Nachbarschaft und auch mich durch unvermitteltes Bocken abgesetzt hat bzw. versuchte abzusetzen, wurde mir mehrfach geraten, ich solle ihn in die "Wurscht" geben, das wird nichts mehr. Die letzte Bereiterin kam bereits 1 Jahr und leider erfolglos. Keiner traute sich ihn weiter auszubilden, er schien unberechenbar. Ich habe eine klassische Reitausbildung, bin ein schwacher Reiter, eher eine schlechte Konstellation. Ich konnte mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dieses eigentlich brave Wb, erst 8jährig zum Schlachter zu bringen. Bei einer Party erzählte ich (wie immer) von meinen Pferden. Und dann kam von der Mutter meiner Reitlehrerin:" Da würde ich mal den Uwe Weinzierl fragen! Wenn es einer schafft, dann er!" Am darauffolgenden Tag rief ich den mir völlig unbekannten Uwe an und wir verabredeten uns zeitnah, um das Pferd zu begutachten. Er nahm die Herausforderung an...

Die ganze Geschichte
Cougar und Monika.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.2 KB

Markus Michel, Weilburg

2008 im Sommer haben mein damals 11-jähriger Wallach Nando und ich uns kennengelernt. Damals lebte er noch in Windeck, unweit Hamm/Sieg. Es war schnell klar, dass dieses Pferd mein Pferd werden sollte. Es stellte sich allerdings eine Frage: Wie kommt der Bursch` nach Hause? Denn auf den Anhänger wollte er partout nicht gehen. Nach mehreren Versuchen entschied ich also: Wer nicht fahren will, muss laufen und so haben wir nicht nur diese 120km, sondern alle Wege, die danach zu tätigen waren, zu Fuß unternommen.

Die ganze Geschichte
Marcus Michel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.1 KB

Susanne Schmedemann mit ihrer Tochter Judith, Boitzenburg

Judith kam als sehr gute Springreiterin, mit schon Tuniererfahrung und -erfolgen, einem sehr gut ausgebildeten Spring- und Dressurpferd zu Uwe. Die beiden verband leider auch ein schwerer Reitunfall und verlorengegangenes Vertrauen zu einander. Judith litt sehr unter der Angst, erneut in eine Situation zu geraten, in der sie die Kontrolle verlieren könnte.

Die ganze Geschichte
Bericht Schmedemann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB