Der Frühling naht - Gefahrloses Ausreiten durch Vorarbeit und Mitdenken!

Endlich Frühling! Endlich Sonne! Endlich wieder ausreiten! Aber irgendwie wirkt Dein Pferd nach der Winterpause so wild … Und du hast lange nicht im Sattel gesessen ...

Wir zeigen Dir hier die ideale Übung, mit der Du Dich und Dein Pferd auf dem Reitplatz auf das Ausreiten im Gelände optimal vorbereiten kannst. Die Arbeit mit der Doppellonge trainieren wir mit jedem unserer Ausbildungspferde, bevor wir uns in den Sattel setzen. Nach dieser Übung wirst Du Dich beim Ausreiten hoffentlich wieder sicher fühlen!

Die Arbeit an der Doppellonge ist die ideale Vorbereitung für den Ausritt, wenn Du Dir unsicher bist, weil Du z.B. länger nicht im Sattel gesessen hast: Bei dieser Übung läufst Du hinter Deinem Pferd her, hältst zwei lange Seile als Zügel in Deiner Hand und gibst Signale - und diese Position ähnelt dem Reiten. Denn auch hier geht das Pferd voran, während das Alphatier, nämlich Du, hinter ihm Signale, z.B. für Richtung und Tempo, gibt. In einem zweiten Schritt testen wir die Reaktion des Pferdes auf Gewicht und Geräusche auf seinem Rücken - ohne uns selbst schon in den Sattel zu setzen!

Gut vorbereitet mit der Doppellonge

Wie gehst Du vor? Führe die Übung am besten auf einem Reitplatz durch, in jedem Fall sollte eine Begrenzung vorhanden sein. Voraussetzung für die Arbeit mit der Doppellonge ist die Desensibilisierung, so dass Dein Pferd sich vor Berührungen des Seils an seinem Körper nicht erschrickt. Lehre Dein Pferd dafür, um die Ecke zu denken: Schwinge das Arbeitsseil, welches Du vorher am Diamantknoten des Halfters befestigt hast, über den Rücken Deines Pferdes. Lege es nun um seine Hinterbeine und übe durch Verkürzen des Seils leichten Druck auf das Halfter aus, so dass es sich von Dir weg, und einmal um die eigene Achse wieder zu Dir dreht. Mache diese Übung einige Male auf beiden Seiten. Nun seid ihr beide für die Arbeit mit der Doppellonge optimal vorbereitet!

Nutze idealerweise zwei 6,70 Meter lange Seile (z.B. Ring Ropes), die Du beide am Diamantknoten befestigst. Eines der Seile kannst Du nun, wie bei der vorbereitenden Übung, über den Kopf des Pferdes werfen. Mit beiden Seilen in der Hand, die wie zwei verlängerte Zügel wirken, gehst Du nun mit genügend Abstand hinter Deinem Pferd her - es darf erstmal laufen, wohin es möchte. Trainiere zunächst nur das “Gas” und die “Bremse”. Wenn Dein Pferd auf Dein Stimmkommando oder Schnalzen nicht reagiert, kannst Du mit den Seilen zusätzlich seitlich leicht seine Flanken berühren, um es in Bewegung zu setzen. Halte Dein Pferd an, indem Du die Zügel leicht verkürzt und diesen Druck wieder nachlässt, sobald Dein Pferd stehen bleibt. Falls Dein Pferd sich während der Übung erschrickt oder auf Dein Signal hin nicht anhält, ziehe nicht weiter an beiden Seilen gleichzeitig, sondern mache einen “One Rein Stop”. Dafür verkürzt Du eines der beiden Seile so stark, so dass Dein Pferd den Hals biegen und die Richtung ändern muss - auf Dich zu. Wenn “Gas” und “Bremse” zuverlässig funktionieren, kannst Du mit dem Lenken beginnen. Möchtest Du nach links gehen, verkürze das linke Seil und gib auf der rechten Seite entsprechend nach - und andersherum. Wenn das alles gut klappt, versuche es doch auch mal im Trab, oder mache ein Kreisspiel daraus, indem Du Dein Pferd wie beim Longieren um Dich herum laufen lässt!  

Wenn es mit der Doppellonge in der Halle, auf dem Platz und rund um das Stallgelände einwandfrei klappt, kannst du auch mal im Gelände mit deinem Pferd an der Doppellonge spazieren gehen. So lässt sich etwa der Weg an der gruseligen Kuhweide vorbei sicher vom Boden aus üben.

Und wenn es im Gelände mal brenzlig wird?

Für so einen Fall nehmen wir auf unsere Ausritte immer ein zusätzliches Arbeitsseil mit, und das empfehlen wir Dir auch. Denn solltest Du Dich mit Deinem Pferd einmal in einer unerwarteten Situation befinden, die das Weiterreiten erschwert, kannst Du einfach absteigen und mit deinem Pferd das Hindernis vom Boden aus bearbeiten, zum Beispiel mit dem Jojo-Game oder im Engpass-Spiel. 

Und nun kannst Du die Arbeit mit der Doppellonge selbst ausprobieren. Viel Spaß beim Training und beim sicheren Ausreiten wünscht Dir Dein Team von Weinzierl Horsemanship!

Dein Vorteilsangebot:

Halfter, Doppellongen und Arbeitsseile aus unserem Shop bekommst du bis Ostermontag zum Osterhasenpreis. Das bedeutet satte 25% Rabatt. Einfach “Osterhasenpreis” bei der Bestellung angeben.

  • Termine
  • Unsere Verkaufspferde

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK