Start der Trainerklasse 2017

Viele Monate Planung, Auswahl, Vorbereitung und vor allem Bauen liegen hinter uns und nun hat sie endlich begonnen: die Trainerklasse 2017!

10 Trainerschüler sind am Samstag, den 18.03. angereist, um die nächsten 3 Monate ihr normales mit unserem WG-Leben und ganz viel Ponyarbeit zu tauschen.

 

Dafür haben wir extra noch ein neues Küchengebäude, Zimmer und Duschen gebaut, den Reitplatz saniert und den Hof geebnet. Aufgrund des Frostes konnten wir jedoch erst vor 5 Wochen die Fundamente gießen und so wurde es ein stressiger Endspurt mit unzähligen Handwerkern hier auf dem Hof. Keiner hätte am Morgen der Ankunft gedacht, dass wir tatsächlich abends in der Küche gemütlich zusammensitzen könnten. Überall wurde noch gewerkelt, geputzt und eingeräumt. Die Dachbleche wären fast wegen des plötzlichen Sturms noch davon geflogen. Aber viele fleißige Hände schafften das Unmögliche. Mitten drin war die ganze Zeit das Kamerateam des NDR dabei, das die Arbeit und die Trainerschüler nun immer wieder begleiten wird.

 

Sonntag gab es dann Dauerregen, Schnee und Wildpferde, die sich für eine Impfung nur schwer aufhalftern lassen wollten. 

 

Die erste Trainingswoche stand unter dem Thema: Freiarbeit im Roundpen. Wir vertreten die Meinung, dass der Start im Roundpen eine mentale Bindung zwischen Pferd und Mensch erzeugt, die das weitere Arbeiten an Halfter und Seil später erleichtert. Um sich in die Lage der Pferde zu versetzen und die eigene Körperposition im Roundpen zu verstehen, haben wir mit Feel-like-a-horse begonnen: immer 2 Schüler waren ein Pferd und wurden von einem Menschen im Roundpen bewegt. Jeden Tag hatten die Trainerschüler dann vormittags und nachmittags eine Lehreinheit mit ihrem Pferd und am Freitag durften sie in einer kleinen Prüfung zeigen, was sie schon alles gelernt haben.  

 

Nach dieser ersten Woche sind wir schon richtig zusammengewachsen, die täglich wechselnden Küchencrews haben sichtlich Spaß und endlich kommt auch der Frühling mit herrlichem Sonnenschein!

 

In der zweiten Woche ging es dann ans Knotenhalfter. Die 7 Spiele wurden akribisch erlernt, um danach unsere neuen Trailhindernisse zu erobern! Hängertraining und Doppellonge standen ebenfalls auf dem Programm. Auch diese Woche wurde mit einer kleinen Prüfung abgeschlossen. Am Abend gab es gemeinsames Lehrvideo-Schauen und spannende Diskussionen über Pferde und die Welt. 

 

Gestern sind dann auch unsere 10 neuen Ausbildungspferde angekommen, mit denen Uwe und Nadine in den nächsten zwei Wochen intensiv arbeiten werden und die danach Schritt für Schritt von den Trainerschülern übernommen werden. Wir freuen uns auf die spannende Zeit und halten Euch auf dem Laufenden!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0